Strahlende Augen und heitere Besinnlichkeit in sechs Bühler Altenwohnheimen zwischen dem 5. und 14. Dezember

Am Anfang sind immer alle noch ein wenig aufgeregt, vor allem die kindlichen Erstteilnehmer, meist Kommunionkinder des folgenden Jahres. Sie werden begleitet von ihren Müttern, kommen auch in kleinen Gruppen mit einer Verwandten.

24. Dezember 2018

Kolping-Gedenktag 2018 vom 9. Dezember

16 Ministranten, darunter etliche Kolping-Mitglieder, sowie der Diakon und emeritierte Theologie-Professor Albert Biesinger unterstützen Diözesan-Präses Wolf-Dieter Geißler bei der Zelebration des Festgottesdienstes in der Pfarrkirche St. Peter und Paul. Die zwei Bannerträger Karl Groll und Joshua Hauser (mit Jugendbanner) verliehen der Zeremonie ein feierliches Gepräge, während die „Kleine Band“ unter Leitung von Moni Schmidt auch mit zwei Kolping-Liedern die Feier stimmig musikalisch umrahmte.

24. Dezember 2018

Weit über 500 Kinder und ihren Eltern/Betreuern den Nikolaus nahegebracht

Am 5. und 6. Dezember besuchten zwischen 17.30 h und 20.30 h insgesamt sieben Nikolaus-/Knecht Ruprecht-Gruppen unter der Leitung von Klaus Dürk 28 Adressen mit zusammen über 70 Kindern. Innerhalb von ca. 30 Minuten (einschließlich Fahrzeit) wurde den oft aufgeregten Kindern vom hl. Nikolaus erzählt und Geschenke überreicht. Die Kleinen bedankten sich dann mit selbst gemalten Bildern und sehr häufig auch mit Gedicht- und Liedvorträgen.

23. Dezember 2018

160 Jahre Kolpingsfamilie Bühl - Mit Adolph Kolping auf dem Weg!

Im Jahre 1858, neun Jahre nach der Entstehung der ersten Gesellen-vereine überhaupt, gründete Pfarrverweser Friedrich Schultheiß den Katholischen Gesellenverein in Bühl. Der Bühler Gesellenverein ist - nach Freiburg, Offenburg, Mannheim, Karlsruhe und Oberkirch - der sechstälteste Gesellenverein in der Erzdiözese Freiburg.

Die Geburtsstunde der Kolpingsfamilie Bühl war noch zu Lebzeiten Adolph Kolpings. Nur drei Jahre nach der Gründung des als Keimzelle geltenden Kölner Gesellenvereins entstand durch den Kaplan Adolph Kolping im Jahre 1852 der Freiburger Gesellenverein. Der erste Präses in Freiburg war der Universitätsprofessor und Bühler Bürgersohn Alban Stolz.

29. November 2018

"Ich war fremd und Ihr habt mich aufgenommen ..." - Wie Nachfolge Jesu manchmal zum Kampf gegen Krankheiten, Gespenster und Dämonen wird - Vortrag von Dr. Jörg Sieger vom 6. November

 

20 Zuhörer wollten sich anlässlich dieser zusammen mit der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) Bühl organisierten Veranstaltung in der Ulrika-Nisch-Kapelle darüber informieren, warum wir uns zu Fremden oft so völlig anders verhalten als gegenüber Menschen, die wir zu kennen glauben.

23. November 2018

Modernes Leben in alten Gemäuern und eine Messe in einer 1300 Jahre alten Klosterumgebung: Ausflug nach Colmar und auf den Odilienberg am 15. September

In bester Stimmung stiegen 29 Mitglieder der Kolpingsfamilie Bühl am Samstagmorgen um 8 Uhr in den Bus. Zu Beginn der Fahrt übermittelte Ulrika Gehring, Mitglied im Vorsitzenden-Team, den Reisesegen von Diözesan-Präses Wolf-Dieter Geißler, den pastorale Aufgaben zunächst in Bühl festhielten.

Auf dieser Fahrt waren vor allem Teilnehmer im mittleren und höheren Alter vertreten. Es blieben nur wenig mehr als eineinhalb Stunden Zeit, um sich während der zügigen Fahrt über die linksrheinische Autobahn A35 auf die Besichtigung der ca. 120 km entfernten Hauptstadt des Départements Haut-Rhin (Oberrhein), Colmar, vorzubereiten.

21. September 2018

Kolpingsfamilie setzt Farbtupfer in bunte Pfarrgemeinden-Formation

Unter noch stark wärmenden Sonnenstrahlen, die von keiner Wolke getrübt wurden, setzte sich der traditionelle Umzug um 14 Uhr in Bewegung. Schon auf der dritten Position zeigten sich die mehr als 250 Repräsentanten aus unterschiedlichen Gruppierungen der katholischen Pfarrgemeinde. Jugendliche - vor allem aus den Reihen der Ministranten, Firmlinge, Pfadfinder, in ihren roten, blauen und beigefarbenen Outfits - stellten bei Weitem den Hauptanteil. 15 Mitglieder der Kolpingsfamilie Bühl in Orange-Schwarz-Weiß, darunter das komplette Vorsitzenden-Team, ergänzten die lebhafte Farbpalette und führten ihr Banner mit sich.

21. September 2018

 

160 Jahre Kolpingfamilie Bühl - die Höhepunkte rund ums Pfarrfest

Der Glaubensspielkreis eröffnete den Reigen der Veranstaltungen zum 160jährigen Jubiläum der Kolpingsfamilie Bühl am 17. Juni, parallel zum Hauptgottesdienst mit dem Spezialthema „Adolph Kolping“. Wunderbar zielgruppengerecht führte Bettina Brugger zusammen mit Holger Meier, Miryam Schaufler, Marcella Metz und Caroline Brenneisen etwa 30 Kinder jeder Altersstufe bis zu 8 Jahren in Begleitung der betreuenden Erwachsenen in Leben und Werk des großen Sozialreformers, Lehrers und Publizisten ein. Mit unterschiedlichen Materialien und Symbolen wurde den Kleinen die damalige Lebenswelt der Handwerksburschen sinnfällig nahegebracht. Während der anschließenden Versammlung in der Pfarrkirche vertiefte Pfarrer Wolf-Dieter Geißler im Dialog mit den Kindern das Erlernte.

05. Juli 2018

Bei strahlendem Sonnenschein: Familienfasnacht am 13. Februar

Sonniges Wetter lockt vor allem zu Fasnachtsumzügen. Wohl deshalb hatten etwas weniger Besucher den Weg in den liebevoll von Kolping-Aktiven und Hausmeister Uwe Knorr fasnächtlich dekorierten großen Saal des Hauses Alban Stolz genommen als im Vorjahr. Dafür blieb den mit viel Ideenreichtum und Sorgfalt gekleideten kleinen (und großen) wilden Bären und Katzen, Bienen und Glückskäfern, Piraten und Scouts, Außerirdischen und Prinzessinnen etwas mehr Raum für die raumgreifenden Bewegungen, zu denen die temperamentvolle Stimmungsmusik einlud.

17. Februar 2018

Gebrauchtkleider-Sammlung vom 27. Januar

Richtige „Sammel“-Temperaturen herrschten, so etwa sieben Plusgrade, um 8.30 Uhr morgens vor dem Haus Alban Stolz. Es war leicht diesig, doch trotzdem hell genug für eine gute Stimmung und vor allem versprach es, trocken zu bleiben.

15 Helfer aller Altersgruppen hatten sich pünktlich eingefunden, um in den Straßen von Bühl und den Vororten die hoffentlich bereitgestellten Tüten mit gebrauchten Textilien einzusammeln. Die Behältnisse lagen schon seit Wochen u. a. in der Pfarrkirche St. Peter und Paul aus, in der lokalen Presse und dem Pfarrblatt war auf die Aktion hingewiesen worden. Einige Tüten standen tatsächlich auch schon vor dem Haupteingang zum Haus Alban Stolz.

31. Januar 2018